Willkommen auf meiner Internet-Präsenz!

Zu meiner Person

RE

Mein Name ist Rolf Frischmuth (geb. Erhardt), ich bin zur Zeit wissenschaftlicher Mitarbeiter im Studiengang »Mechatronik« an der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft.

Mein Erststudium habe ich im Studiengang Technische Redaktion an der Hochschule Aalen mit dem Hochschulgrad Bachelor of Engineering erfolgreich abgeschlossen.
Thema meiner Abschlussarbeit war die Entwicklung eines Prototyps einer App zur Unterstützung bei Unfällen mit Kraftfahrzeugen. Zielplattformen waren Android und iOS, die genutzte Entwicklerumgebung das Autorensystem Adobe Flash CS6.

Neben diesen neuen Medien konnte ich im Rahmen meines Praxissemesters meine Fähigkeiten zur Erstellung einer klassischen Betriebsanleitung anwenden. Dabei erstellte ich für die Leitstelle SIMOS (Leitstelle für Sicherheit und Mobilität in Stuttgart) unter anderem eine neue Anleitung zur Bedienung der dort instalierten Medienwand.

Interview während des Praxissemesters:

Ebenfalls an der Hochschule Aalen habe ich mein Masterstudium im Studiengang Leadership in Industrial Sales and Technology absolviert. In der Masterarbeit habe ich mit Suchmaschinenoptimierung im Bereich der Hochschulen für angewandte Wissenschaften auseinandergesetzt. Welche Maßnahmen gibt es? Wie ist der Status Quo an den Hochschulen? Zum Zeitpunkt der Untersuchung gab es viele unterschiedliche Niveaus, Verbesserungspotential gibt es bei allen Hochschulen.

Motto

Getreu Wolfgang Schulz und Robert Lechleiter (Schobert&Black, aus dem Lied »Holzwollschnitzelwerk«):

»[...] was eine gute Gebrauchsanweisung ausmacht. Auf der einen Seite viele technische Begriffe, auf der anderen Seite kaum noch durchschaubar, selbst vom Experten nicht mehr. Wem es also gelingen sollte, nach dieser Gebrauchsanweisung die erwähnte Maschine zusammen zubauen, der hat gewonnen.«

So soll es natürlich nicht sein und doch begegnen wir oft solchen Anleitungen im Alltag. In manchen Unternehmen werden z.B. die Anleitungen von Mitarbeitern ohne besondere Ausbildung dazu eingesetzt, Anleitungen zu erstellen. So resultieren zwar z.B. fachlich korrekte Anweisungen, allerdings für den Verbraucher unverständlich.

Der Einsatz eines an einer Hochschule ausgebildeten Redakteurs zahlt sich also in der Akzeptanz der Anleitung und dadurch auch in der Akzeptanz des Produkts aus. Bei technischen Produkten ist es von Vorteil, wenn der Redakteur in seinem Studium technisches Wissen erworben hat (Technische Mechanik, Elektrotechnnik,...). Dies erleichtert die Kommunikation zwischen Redakteur und Entwickler im Unternehmen.